DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Vor-Ort-Beratung und individueller Sanierungsfahrplan

Die Vor-Ort-Beratung des Bundesamts für Ausfuhr und Wirtschaftskontrolle (BAFA) ist ein seit vielen Jahren etabliertes Förderprogramm, das interessierten Hausbesitzern die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung aufzeigt. Bei der Erstellung richtlinienkonformer Beratungsberichte gilt es Vorgaben an Mindestinhalte  und Anforderungen  einzuhalten.

Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) ist ein neues Instrument, mit dem Energieberater/-innen aufeinander aufbauende Sanierungsschritte systematisch planen und so später leicht verständlich dem Hauseigentümer vermitteln können. Energieberater können den iSFP freiwillig nutzen, er lässt sich für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie für Mehrfamilienhäuser anwenden. Der iSFP kann für Komplettsanierungen in einem Zug wie für Schritt-für-Schritt-Sanierungen mit verschiedenen Maßnahmenpaketen eingesetzt werden. Die Hersteller der Beratersoftware haben auf diese Entwicklung reagiert und den iSFP mittlerweile in ihre Programme eingebunden.

Sie lernen, wie man beide Programme sinnvoll für Ihre Beratungsleistung einsetzt. Somit erweitern Sie Ihre Kompetenzen und Möglichkeiten am Markt.

  • Einleitung und Zielsetzung
  • Grundsätze der Vor-Ort-Beratung (VOB)
  • Sonstige Förderprodukte
  • Mindestinhalte, Tools und Materialien
  • Integration in bestehende Softwareprodukte
  • Vorgehen beim iSFP
    • Methodik in sieben Schritten
    • Mein Sanierungsfahrplan
    • Meine Umsetzung
  • Zusammenfassung

Im Teilnehmerbereich können Sie sich die Seminarunterlagen ohne Anmeldung im PDF-Format herunterladen. Änderungen sind vorbehalten und die Weitergabe der Unterlagen ist nicht gestattet.

zum Teilnehmerbereich

Die Unterlagen werden über einen Link zur Strato High-Drive des DEN e.V. zur Verfügung gestellt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Sie können die Unterlagen nach Eingabe des Passworts direkt über „Herunterladen“ auf dem Computer speichern oder öffnen. Der Link zu den Unterlagen ist für 90 Tage gültig.

Zielgruppe:
Gebäudeenergieberater, Planer und Architekten, Baufachpersonal, die in die Vor-Ort-Beratung oder dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) einsteigen wollen.

Methodik:
Grundlagenseminar

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
abgesagt – ein alternatives Online-Seminar zum Thema findet am 28.07.2020 statt.

Dauer:
1 Tag, 8 UE
Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 17:30 Uhr

Ausbildungsort:

Weitere Veranstaltungsdaten und -orte als Inhouse-Schulung auf Anfrage.

Kosten:
275,00 € zzgl. MwSt. (Bruttopreis 327,25 €)

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn (nicht mit weiteren Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar, ausgenommen 15% Mitgliederrabatt)
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder NUR 233,75 € zzgl. MwSt.
10 % Kunden der GeWeB
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo
20 % Rabatt für Studenten
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen vor der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Für Präsenzveranstaltungen: Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen oder Allergien/Unverträglichkeiten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten werden mit der Seminarzusage versendet. Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inkludiert.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 15.07.2020:

  • wohnwirtschaftliche Programme – Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Klaus Becker

Klaus Becker ist  Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik und hat an der Technischen Universität München studiert. Er war zuerst als Software-Entwickler, dann als Produktmanager für industrielle Netzwerke tätig. 1990 machte er sich als Berater und Trainer für Kommunikationsnetze selbstständig. Er war Lehrbeauftragter der Universität Augsburg für Produktprozessplanung. 2010 gründete er das Meringer Energiebüro und arbeitet als unabhängiger Energieberater. Becker ist Energie-Effizient-Experte für Wohnbau/Nichtwohnbau und der Vor-Ort-Beratung. Er arbeitet intensiv in der Beratung für Photovoltaik und  Energiespeicherung.

Nach oben