DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Gewerbe & Industrie

Energiesparprojekte in Gewerbe- und Industriebetrieben stellen hohe Anforderungen an die Beteiligten. Berater im Deutschen Energieberater-Netzwerk e.V. mit dem Schwerpunkt Gewerbe entwickeln Energiekonzepte für Gewerbe- und Produktionsanlagen. Mit großer Sachkenntnis und fundierten Erfahrungen aus der Praxis begleiten sie Ihre Projekte.

 

Gerne unterstützen wir auch Ihre Aktivitäten durch Berater aus unserem Netzwerk. Ob Sie eine umfassende „Energieberatung Mittelstand“, die den Anforderungen der für Energieaudits gültigen Norm DIN 16247-1 entspricht, in Ihrem Unternehmen veranlassen möchten oder ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 einführen – wir beraten Sie kompetent. Wir informieren Sie über die diversen Förderprogramme und nennen Ihnen für die Programme zugelassene Berater. Nachweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) für Neu- und Bestandsgebäude (Nichtwohngbäude), für Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen bei Energiesparprojekten in Prozessen und Gebäuden, Zuschüsse für Querschnittstechnologien wie Antriebe, Pumpen, Kompressoren oder Lüftungsanlagen, sehr hohe Zuschüsse und zinsgünstige Darlehn für Vermeidung oder Verwendung von gewerblicher Abwärme, Zuschüsse beim Einsatz erneuerbarer Energien und Zuschüsse bei der Sanierung oder bei der Errichtung von energieeffizienten Kälteanlagen gehören ebenfalls zu unserem Angebot.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Energieberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einem prozentualen Zuschuss zu den Beraterkosten. Ihr Gewinn: Sie entdecken ungenutzte Sparpotenziale in Ihrem Unternehmen und profitieren von einer umfassenden und professionellen Beratung.

Zu Beginn analysiert ein Energieberater die Schwachstellen in Ihrem Unternehmen. Auf Basis der vorhandenen energetischen Daten und einer umfangreichen Datenaufnahme bei einer Vor-Ort-Besichtigung wird mindestens ein vorab abgestimmtes, umsetzungsfähiges Konzept ausgearbeitet. Darüber hinaus werden weitere Hinweise auf mögliche Einsparpotenziale gegeben. Dokumentiert werden die Ausgangssituation des Unternehmens zum Energiebedarf und -verbrauch und die bestehenden energetischen Mängel. Der Bericht enthält auch erste Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen sowie die Bildung von unternehmensspezifischen Energiekennzahlen. Zur Konzepterstellung gehören neben der technischen Dokumentation auch die wirtschaftliche Bewertung der Energieeinsparmaßnahmen, konkrete Handlungsempfehlungen und Hinweis auf Fördermöglichkeiten.

Weitere Informationen zum Programm Energieberatung Mittelstand (EBM)

Auch das BAFA fördert Unternehmen mit Zuschüssen von 20 – 30 Prozent bis zu 100.000 Euro Zuschusssumme:
Investition je Vorhaben ab 2.000 Euro für z.B.:

  • Elektrische Motoren und Antriebe
  • Pumpen
  • Raumlufttechnische Anlagen
  • Druckluftsysteme
  • Anlagen zur Wärmerückgewinnung und zur Abwärmenutzung
  • Dämmung von Rohrleitungen, Pumpen und Armaturen
  • Anschaffung von Messtechnik zur Ermittlung des Energieverbrauchs.

Voraussetzung ist die Einhaltung von im Merkblatt für einzelmaßnahmen festgelegten Effizienzkriterien bzw. von einer Einsparung von 25 Prozent je Maßnahme bei der Optimierung von technischen Systemen.
Weitere Informationen zu den BAFA-Förderungen hocheffizienter Querschnittstechnologien: http://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Querschnittstechnologien/querschnittstechnologien_node.html
Das BMWi fördert mit der Richtlinie zur Förderung von energieeffizienten und klimaschonenden Produktionsprozessen mit bis zu 20 Prozent Erstattung die Gestaltung von umweltverträglichen Lösungen in Produktionsprozessen.
Weitere Informationen

Mehr Informationen zur Zertifizierung nach ISO 50001 und Energieaudits

Durch betriebliche Energiemanagementsysteme nach der neuen international gültigen ISO 50001 lässt sich die Energieeffizienz von Unternehmen steigern. Die Energiekosten werden dauerhaft gesenkt, die Wettbewerbsfähigkeit und das Image des Unternehmens deutlich gesteigert. Mit Fachkompetenz erarbeiten wir zielgenaue Maßnahmen zur wirtschaftlichen Energie-Optimierung, sei es durch Änderung der Technik, der betrieblichen Organisation oder Schulung der Mitarbeiter. Ein kontinuierliches Berichtswesen verschafft Klarheit über die Wirksamkeit der ungesetzten Maßnahmen.

Für Nicht-KMU / größere Unternehmen besteht seit 2015 die Pflicht zur Einführung von Energieaudits. Bis zum 05.12.2015 musste hier gehandelt werden, das Energieaudit ist alle 4 Jahre erneut durchzuführen. Hier finden Sie weitere Informationen:
Energieaudits nach dem Gesetz über Energiedienstleistungen

Die DEN-Akademie bietet Ihnen Seminare zu Energiethemen im gewerblichen Bereich, die wir auch als Inhouse-Schulungen zugeschnitten auf den speziellen Informationsbedarf ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anbieten. Haben Sie Fragen sprechen Sie uns gerne an!
Von einer Fördermitgliedschaft im Deutschen Energieberater-Netzwerk profitieren beide Seiten. Nutzen Sie die vorhandene Kompetenz und Erfahrung im Bereich der Energieberatung für gemeinsame Kooperationen und Aktionen. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen!

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen