DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Projekte

Die Baumpflanzaktion des DEN e.V.

In Sachen Umwelt- und Klimaschutz muss sich etwas ändern! Das wissen wir alle. Nur fragen wir uns gleichzeitig: Was können WIR beitragen? Was können WIR für den Schutz unserer Erde tun? – Jeder von UNS kann etwas tun! Es ist oft einfacher als man denkt.

Deshalb landen wir SIE zu unserer Aktion ein – Pflanzen Sie einen Baum!

Hier der Aufruf zur Aktion mit den ersten Erfolgsbildern.

Pressemitteilung DEN-Mitglieder pflanzen Bäume für mehr Klimaschutz – Energieberater laden jedermann ein zu ihrer bundesweiten Baumpflanzaktion » aktuelle Pressemitteilung

Projekt rapid-U – hocheffizientes Messgerät zum Messen des U-Wertes

Das DEN bearbeitet in Zusammenarbeit mit dem FIW und einem finnischen Partner das Projekt rapid-U und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und auf finnischer Seite umfangreich gefördert. Das Forschungsprojekt sieht die Erforschung und Erprobung eines hocheffizienten Messgerätes für die Ermittlung des U-Wertes vor: Das Projekt beschäftigt sich mit der Messung von U-Werten an Konstruktionen in bestehenden Gebäuden mittels eines neuartigen Messprinzips und der wissenschaftlichen Begleitung der Markteinführung der RAPID-U Messgeräte.

Mehr Infos finden Sie hier: FIW

Projekt Qualitätsrichtlinie für die Energieberatung im Bereich Wohngebäude

Das DEN hat aus der Praxis für die Praxis eine Qualitätsrichtlinie für Wohngebäude entwickelt. Diese bietet Hilfestellung für die qualitätsgesicherte Beratung im Bereich der Wohngebäude. DEN-Mitglieder, die sich anhand dieser Richtlinie vom DEN zertifizierten lassen, erhalten ein Zertifikat und ein Siegel, welches für zwei Jahre seine Gültigkeit hat. Eine Übersicht zum Projekt haben wir Ihnen hier zusammengestellt Präsentation DEN-Qualitätssicherung

Hier können Sie als DEN-Mitglied das DEN-Signet für Wohngebäude beantragen:
Mitgliederbereich QS

DEN-Qualitätsrichtlinie

DEN-Qualitätssiegel

Projekt Modulares System für die Energieberatung im Bereich Wohngebäude

Der Bund fördert eine Vielzahl von Energieberatungsangeboten, die sich in zwei wesentlichen Stufen unterscheiden. Zum einen handelt es sich um eine Einstiegsberatung zum anderen um eine vertiefte Beratung. In der Förderstrategie vom Sommer 2017 wird auf ein modulares Fördersystem hingewiesen. Diese Module sind mit den angedachten Beratungsangeboten nicht verzahnt. Die zwei Förderstufen sind nicht aufeinander abgestimmt und auch nicht miteinander verknüpft. Das Deutsche Energieberater-Netzwerk e.V. hat in den letzten Jahren immer wieder auf dieses Problem hingewiesen und ein neues Konzept zur Energieberatung entwickelt.

Hier finden Sie die Beschreibung des Modularen Systems: Verzahnte Beratungsangebote

Klicken Sie auf das Bild um das Modulare System zu öffnen.

Das Stufenmodell –

entwickelt von DEN e.V. und DEN GmbH & Co. KG

Projekt „Klimaschutz konkret“

Das Projekt zum kommunalen Klimaschutz lief im Zeitraum 2009 bis 2012 und konnte erfolgreich mit dem Aufbau einer Datenbank für Klimaschutzberater abgeschlossen werden.

Neben der Klimaschutzberaterdatenbank konnte auch ein Handbuch zum Klimaschutz vom Projektpartner bfub entwickelt werden. Außerdem wurden mehrere Lehrgänge zum Kommunalen Klimaschutzberater angeboten.

Nach oben