DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Lehrgang für Energieberatung Wohngebäude
Basismodul 80 UE

DEN Akademie Logo Farbe-Bildschirm
geweb_logo

Wir verbinden Präsenzmodule mit E-Learning – Das macht unseren Lehrgang einzigartig und flexibel!
Es handelt sich bei diesem Lehrgang um einen Kombi-Kurs von Präsenztagen und Live-Online-Seminare mit E-Learning-Modulen in Kooperation mit der GeWeB. Aus aktuellem Anlass finden alle Präsenztermine nur Live-Online statt.

Die Rahmenbedingungen des Lehrgangs entsprechen dem Regelheft der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes. Das aktuelle Regelheft finden Sie hier (Unter Downloads – Allgemein finden Sie das Regelheft Expertenliste gültig ab 02.11.2020). In Anlage 1 (ab Seite 50) werden die Anforderungen an die Weiterbildungen inhaltlich dargestellt.

Dieser Lehrgang dient als Einstieg in die Ausbildung zum Energieberater für die Förderprogramme „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude (KfW)“ und „Energieberatung für Wohngebäude (BAFA)“, mit entsprechender Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der dena bzw. der Zulassung beim BAFA. Der Lehrgang umfasst die Inhalte des „Basismoduls“ (nach dem Regelheft der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit Stand 02.11.2020). Grundsätzlich kann das Basismodul auch mit dem Vertiefungsmodul für Nichtwohngebäude kombiniert werden.

(Das Vertiefungsmodul für Wohngebäude über 40 UE ist bereits in Planung. Zur Eintragung in die Interesstenliste für die Vertiefung schreiben Sie uns an buero@den-ev.de.)

Auszug aus den Inhalten des Lehrgangs:
» Grundlagen und Neuerungen des Gebäudenergiegesetzes
» Bestandsaufnahme, Dokumentation, Schwachstelle Gebäudehülle
» Heizungs-, Warmwasserbereitungs- und Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung
» Erneuerbare Energien
» DIN V 18599
» Softwareanwendung,
» Beratung, Planung und Umsetzung.

 

Hier die ausführlichen Inhalte:

Block 1: Rechtliche Grundlagen

  • Anwendung GEG / der EnEV in der Praxis
  • Rechtliche Grundlagen

 

Block 2: Bestandsaufnahme und Dokumentation

  • Grundlagen: Energetische Standards
  • Bestandsaufnahme und Dokumentation der Baukonstruktion und der technischen Anlagen
  • Einflussfaktoren
  • Wärmedämmstoffe und–systeme im Vergleich
  • Außen-und Dachdämmung, Fenster und Türen
  • Innen-und Kerndämmung
  • Schwachstellen Gebäudehülle: Wärmebrücken, Lüftungswärmeverluste

 

Block 3: Beurteilung der Gebäudehülle

  • Energetische Grundlagen
  • Wärmebrücken in Neubau und Bestand
  • Grundlagen sommerlicher Wärmeschutz /Behaglichkeit
  • Instrumente zur Qualitätssicherung

 

Block 4: Beurteilung von Heizungs-und Warmwasserbereitungsanlagen

  • Überblick Heizungstechnik
  • Regelungstechnik für Heizungsanlagen
  • Schwachstellen Heizungstechnik
  • Überblick Warmwasserbereitung
  • Wärme-und Kälteerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energien
  • Berechnung nach DINV18599 und
  • DIN 4701-10

 

Block 5: Beurteilung von raumlufttechnischen Anlagen und sonstigen Anlagen zur Kühlung

  • Überblick Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung

 

Block 6: Beurteilung von Beleuchtungs-und Belichtungssystemen – Keine Themen im Basismodul

 

Block 7: Strom aus erneuerbaren Energien

  • Strom aus erneuerbaren Energien

 

Block 8: Bilanzierung von Gebäuden und Erbringung der Nachweise

  • Ausstellen von Nachweisen und Energieausweisen
  • Ausstellen von Energieausweisen
  • Softwareprogramme für die energetische Bewertung von Gebäuden
  • Anwendung der DIN V 18599 mit Software, Abgrenzung 18599 und 4108-6/4701-10

 

Block 9: Beratung, Planung und Umsetzung

  • Wirtschaftlichkeit
  • Vermittlung geringinvestiver Maßnahmen
  • Erstellen von Modernisierungsempfehlungen
  • Erstellung von Beratungsberichten, inklusive Berücksichtigung der Förderung
  • Beratung, Planung und Umsetzung
  • Erkennung und Bewertung der Luftdichtheit in Gebäuden
  • Bedarfs-/Verbrauchs-Abgleich
  • Vermittlung von Beratungskompetenzen

Zielgruppe:
Dieser Lehrgang richtet sich mit einem Umfang von 80 UE an Hochschulabsolventen, die die Voraussetzungen für die Berechtigung zur Ausstellung von Energieausweisen nach § 88 des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung bei Wohngebäuden erfüllen.

Geschäftskunden (keine Privatkunden), als Privatkunde melden Sie sich bitte telefonisch bei uns.

(Für die Eintragung in die Expertenliste bzw. die Zulassung als Energieberater beim BAFA ist neben der Absolvierung dieses Lehrgangs weiterhin der Abschluss des entsprechenden Vertiefungsmoduls inkl. Abschlussprüfung über beide Module erforderlich.)

Methodik:
Basislehrgang

Abschluss:
Abschlusszertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
02.12.2020 – 15 Uhr – Einführung

18.12.2020 – 09.30-11.00 Uhr

11.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

12.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

18.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

19.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

20.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

21.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

28.01.2021 – 13.15-16.30 Uhr

04.02.2021 – 13.15-15.45 Uhr

Der Lehrgang endet planmäßig am 04.02.2021


Nächster Start des Basismoduls am 25.02.2021, Einführung 15:00 Uhr – die Einzeltermine im März/April 2021 folgen in Kürze.


Dauer:
80 Unterrichtseinheiten als Präsenz-/Live-Online-Seminar und Selbststudiumsmodule

Ausbildungsort:
E-Learning / Live-Online

Weitere Veranstaltungsdaten und -orte als Inhouse-Schulung auf Anfrage.

Kosten:
2.250,00 € zzgl. 19% MwSt. (2.677,50 €)

15 % Rabatt für DEN-Mitglieder = 1.912,50 € zzgl. MwSt. für DEN-Mitglieder

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen zu den Präsenz- und Live-Online-Veranstaltungen vor der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Für Präsenzveranstaltungen: Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen oder Allergien/Unverträglichkeiten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten werden mit der Seminarzusage versendet. Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inkludiert.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste werden beantragt.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Dr. Jörg Albert

Dipl.-Bauing. Oliver Völksch

Dipl.-Ing. Lutz Dorsch

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen