DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Funktionsweise und Rolle von BHKW in der Energieberatung

BHKW gewinnen durch ein vielfältiges Marktangebot mit unterschiedlichster Leistung und Technik an Bedeutung. Die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten in Gewerbe, Industrie aber auch immer mehr im Privatbereich führen dazu, dass BHKW in der Energieberatung zunehmend an Bedeutung gewinnen. Im Hinblick auf die Energiewende sollen BHKW immer mehr zum Einsatz kommen, da sie gut die diskontinuierliche Erzeugung durch Windkraft- und Photovoltaikanlagen ergänzen.

Die Teilnehmer werden nach dem Seminar in der Lage sein, einem Kunden in der Beratung die Grundlagen für den sinnvollen und wirtschaftlichen Einsatz eines BHKW zu vermitteln sowie für den Kunden eine Beurteilung zum Einsatz und Anwendungszweck geben zu können.

Die Seminarteilnehmer können im Vorfeld individuelle KfW- oder EnEV-Problemfälle einreichen. Im Rahmen des Abschlussworkshops werden ausgewählte Beispiele diskutiert.

Teil 1: Grundlagen

  • Grundlagen und Funktion der BHKW-Technik
  • Bedeutung der BHKW-Technik für die Energie-wende
  • Betriebsweisen
  • BHKW in der Energieberatung

 

Teil 2: Auslegung und Planung

  • Auslegungskriterien
  • Bestandsaufnahme Planung und Projektierung
  • Dauerhafte Wärmeabgabe – Senken
  • Auslegungskriterien nach KWK – Novelle

 

Teil 3: Wirtschaftlichkeit

  • Investitions- Betriebs- und verbrauchsgebundene Kosten
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Berechnungsmethoden
  • Stromeigennutzung und Direktvermarktung
  • Förderungen und Förderprogramme

 

Teil 4: Beispiele aus der Praxis und Diskussion

  • Einsatzbereiche und Anwendungszweck
  • Mini-BHKW
  • Beispiele der Teilnehmer
  • Seminarreflexion und Diskussion

Im Teilnehmerbereich können Sie sich die Seminarunterlagen ohne Anmeldung im PDF-Format herunterladen. Änderungen sind vorbehalten und die Weitergabe der Unterlagen ist nicht gestattet.

zum Teilnehmerbereich

Die Unterlagen werden über Link zur Host-it-Box des DEN e.V. zur Verfügung gestellt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Sie können die Unterlagen nach Eingabe des Passworts direkt über „Herunterladen“ auf dem Computer speichern oder öffnen. Der Link zu den Unterlagen ist für 3 Monate gültig.

Zielgruppe:
Energieberater, Architekten Ingenieure

Methodik:
Grundlagenseminar

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
21.02.2019   –   Magdeburg   –   2609

Dauer:
1 Tag, 8 UE
Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 17:30 Uhr

Ausbildungsort:
Magdeburg: IntercityHotel Magdeburg, Bahnhofstraße 69, 39104 Magdeburg

Zur Anfahrt

Kosten:
275,00 Euro zzgl. MwSt. (327,25 Euro brutto)
einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn (nicht mit weiteren Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar, ausgenommen 15% Mitgliederrabatt)
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder
10 % Kunden der GeWeB
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo
20 % Rabatt für Studenten
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:

Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 21.02.2019:

  • wohnwirtschaftliche Programme – Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Energieberatung Mittelstand:

Beim Programm Energieberatung Mittelstand des BAFA sind zum aktuellen Zeitpunkt generell keine Vorab-Anerkennungsmöglichkeiten von Kursen seitens der Ministerien und dem BAFA vorgesehen. Themen wie Erläuterungen zu rechtlichen Fragestellungen, Anlagentechnik, systemische Optimierung, Mess-, Regel- und Steuerungstechnik, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten oder erneuerbare Energien werden in diesem Seminar behandelt und sind für die Berateranerkennung zulässig. Die Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Dipl.-Ing. Matthias Unnath

Seit 2003 BAFA-Energieberater, gelistet als Energieeffizienzexperte der dena, seit 2006 Energieberater der Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Hessen e.V., 2006-2008 Projektleiter Transferstelle für rationelle und regenerative Energienutzung Bingen, 2008-2010 Energie- und Klimaschutzbeauftragter des Landkreises Bingen, seit 2010 selbstständig mit dem Ingenieurbüro E3, 2011-2014 Coach im Projekt „Coaching Kommunaler Klimaschutz“ des Klima-Bündnisses, beim BAFA akkreditiert als Energieauditor nach DIN EN 16247-1 und Energieberatung Mittelstand, seit 08/2015 Geschäftsführer der nwE³ GmbH für die Bereiche Energiemanagement und Energieaudits, seit 03/2016 Lehrbeauftragter im Studiengang „Klimaschutz und Klimaanpassung“ an der Fachhochschule Bingen.

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen