DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Ersatz für Praxisnachweis Wohngebäude

Für die Verlängerung Energieberatung für Wohngebäude und Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude

Online-Schulung mit Praxisnachweis in Heimarbeit

Diese Schulung setzt sich aus einem Praxis- und Theorieteil zusammen. Sie erstellen im Verlauf der Veranstaltung eigenständig einen sinnvollen individuellen Sanierungsfahrplan anhand eines Beispielobjekts. Wir liefern Ihnen hierzu die Daten des Musterobjekts. Theoretisches Wissen zum Thema wird Ihnen in den verschiedenen Modulen über Live-Online-Veranstaltungen vermittelt.

Die praxisnahe Fortbildung hat einen Mindestumfang von 32 Unterrichtseinheiten. Sie kann nur in den
Kategorien Wohngebäude und Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude entweder als Fortbildung oder als Praxisnachweis zur Verlängerung genutzt werden.

In einem Praxisprojekt soll ein Sanierungsfahrplan (iSFP) in Verbindung mit einer realistischen energetischen Planung zu einem förderfähigen Effizienzhaus erarbeitet und für die Verlängerung in der Expertenliste bei der dena eingereicht werden. Vor Übertragung des Praxisnachweises an die dena ist der iSFP durch die Ausbilderin oder dem Ausbilder zu kontrollieren.
Im Theorieteil werden Aspekte der Planung und Umsetzung geförderter Sanierungsvorhaben und die aktuellen Förderbedingungen in den Bundesförderprogrammen für energetische Sanierung behandelt.

Auszug aus dem Regelheft der Energieeffizienz-Expertenliste (Stand 01.07.2021), das Regelheft finden Sie hier.

Aus der Checkliste zur Datenaufnahme im iSFP können Sie entnehmen, welche Planunterlagen und Informationen für die Erstellung des iSFP erforderlich sind. Die Checkliste wird Ihnen mit dem Musterobjekt von der DEN-Akademie zur Verfügung gestellt, anhand dessen erarbeiten Sie Ihren eigenen iSFP in Heimarbeit.

Diese Schulung ist in verschiedene Module unterteilt. Nach der Einführungsveranstaltung zum iSFP erhalten Sie Ihre Daten um ein eigenes Praxisprojekt mit iSFP erstellen zu können.

Modul 1: Einführung, Übergabe der Daten für den Projektbericht

13.09.2022, 09:15-12:45 Uhr (online): iSFP für Energieberatende in der Praxis – Tipps zur Förderung, Umsetzung und wie Sie Stolpersteine vermeiden

  • Entwicklung Fördermittellandschaft KfW, BAFA
  • Wirtschaftlichkeit und Förderung im Hinblick auf die eigene Preisgestaltung
  • Praktische Erstellung des iSFP gem. BAFA-Vorstellungen
  • Orientierung an der schrittweisen Vorgehensweise bei der Erstellung eines iSFP
  • Diskussion, Fragen und Antworten der Teilnehmer/innen

 

Modul 2: Hydraulischer Abgleich 

21.+22.11.2022, 09:15-12:45 Uhr (online): Hydraulischer Abgleich

  • Grundlagen der Anlagenhydraulik inkl. wesentlicher hydraulischer Schaltungen
  • Grundlagen des hydraulischen Abgleichs
  • Grundlagen der Funktionsweise von wesentlichen Komponenten (Strangregulierventile, Differenzdruck- und Mengenbegrenzer, Thermostatventile etc.
  • Grundlagen der Pumpentechnik und Regelungstechnik
  • Fachregeln „hydraulischer Abgleich“ inkl. Verfahren „A“ und „B“
  • Hydraulischer Abgleich und hydraulische Optimierung anhand praktischer Beispiele mit größeren Anlagen aus dem Industriebereich
  • KfW-/BAFA-Förderung

 

Modul 3: Wärmebrücken in Neubau und Bestand

30.09.2022, 09:30-12:45 Uhr (online): Wärmebrücken in Neubau und Bestand

  • Berechnung von Wärmebrücken und Gleichwertigkeitsnachweisen, Konstruktionsempfehlungen
  • Wärmebrücken-Beispielrechnung mit Software und Gleichwertigkeitsnachweis
  • Wärmebrückenkatalog nach DIN 4108, Beiblatt 2

 

Modul 4: Update zu aktuellen Anforderungen

23.+24.11.2022, 09:15-12:45 Uhr (online): Update: Aktuelle Anforderungen in der Investitionsförderung des Bundes – Sanierung von Wohngebäuden

  • Grundsätze bei Einholung und Auswertung von Handwerkerangeboten im Hinblick auf die Förderbedingungen (Beispiele aus der Praxis)
  • Antragstellung, Verwendungsnachweis
  • Aufgaben von Expertinnen und Experten
  • Checklisten in der Baubegleitung
  • Besonderheiten in der Bilanzierung geförderter Vorhaben, Technische Mindestanforderungen
  • Anforderungen an die Dokumentation geförderter Sanierungen

 

Modul 5: Austausch zur Erstellung des iSFP

13.10.2022, 15:00-16:30 Uhr (online): Austausch zu den Projektberichten

  • Stellen Sie Ihre Fragen zur Berichtserstellung, schicken Sie uns Ihre Fragen gerne vorab per E-Mail zu.
  • Praxistipps und Hinweise von Energieeffizienz-Experten
  • Mit zahlreichen ausgeführten Beispielen aus dem Teilnehmerkreis und der Beratungspraxis des Seminarleiters.

 

Sie gelangen unter den jeweiligen Titeln zum Einzelmodul mit Beschreibung der Inhalte.

Aktionsangebot

Besuchen Sie den Lehrgang für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 (80 UE in Modulen) bei der DEN-Akademie und werden Mitglied im DEN e.V.
Bei Vereinsbeitritt vor Kursbeginn kann die Teilnahmegebühr des Lehrgangs mit der Aufnahmegebühr der Mitgliedschaft verrechnet werden.

Werden Sie Mitglied und sparen Sie 130,- €

Alle Informationen und die Übersicht finden Sie hier.

Zielgruppe:
Energieeffizienzexpert:innen, die die Verlängerung über die praxisnahe Fortbildung beantragen möchten.

Methodik:
Praxisschulung mit Erstellung eines iSFP.
Die Teilnehmenden haben stets die Möglichkeit ihre Fachfragen an den Referenten zu stellen.

Abschluss:
Erstellung eines iSFP in Heimarbeit, Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
17.02.2023 – Beginn; weitere Termine siehe „Inhalte und Module“
2023 – Abgabe Projektbericht
2023 – Ende der Theorie-Module

Dauer:
Insgesamt 32 Unterrichtseinheiten, unterteilt in Module inkl. Erstellung eines iSFP im Selbststudium.

Live-Online-Module insgesamt: 26 UE
iSFP-Erstellung in Heimarbeit: 12 UE (anerkennungsfähig 6 UE)

Ausbildungsort:
online
Weitere Veranstaltungsdaten und -orte als Inhouse-Schulung auf Anfrage.

Kosten:
1.089,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 1.295,91 Euro)

5 % Frühbucherrabatt* bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder* nur 925,65€
10 % Kunden der GeWeB*
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo*

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

*Die Rabatte sind nicht untereinander oder mit weiteren Gutscheinen kombinierbar, ausgenommen 5% Frühbucher + 15% Mitgliederrabatt.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen vor der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Software: Ihre Berichte können nur über die Programme Hottgenroth oder EVEBI berechnet und eingereicht werden. Eine Testversion können wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung stellen. Bei Bedarf schreiben Sie bitte eine E-Mail an uns.

Für Präsenzveranstaltungen: Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen oder Allergien/Unverträglichkeiten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten werden mit der Seminarzusage versendet. Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inkludiert.

Im Schulungspreis sind die Schulungsunterlagen, die Teilnahme an allen Veranstaltungen sowie die Bereitstellung eines Musterobjekts und Überprüfung des in Heimarbeit erarbeiteten iSFP enthalten.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung ab 13.09.2022:

  • Wohngebäude (WG): 32 Unterrichtseinheiten
  • Nichtwohngebäude (NWG): 16 Unterrichtseinheiten
  • Energieaudit DIN 16247 (BAFA): 16 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages müssen alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachgewiesen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Nach oben