DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Energieaudit gemäß DIN EN 16247 – Wiederholungsenergieaudit für große Unternehmen in 2019 als gesetzliche Pflicht

Das Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G), verpflichtete große Unternehmen (keine KMU), mindestens alle vier Jahre Energieaudits durchzuführen, wobei das erste Audit spätestens bis zum 5. Dezember 2015 stattfinden musste.

2019 besteht die Pflicht zum Wiederholungs-Energieaudit gemäß DIN EN 16247 für diese Unternehmen.

Tag 1 ist auch einzeln buchbar.

 

Das BAFA hat ein Förderprogramm zur Energieberatung im Mittelstand (KMU) aufgelegt. Für die erstmalige Registrierung 80 Unterrichtseinheiten gemäß dem neuen Merkblatt der BAFA zur Fortbildung Mittelstand für die Eintragung erforderlich! Dieses Seminar ist Teil eines Fortbildungsangebots zur Energieberatung Mittelstand mit den erforderlichen 80 Unterrichtseinheiten.

Für die Folgeanerkennung der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste benötigen die Berater insgesamt 24 Unterrichtseinheiten alle drei Jahre. Mit diesem Seminar können Sie Ihre Fachkenntnisse auffrischen und vertiefen!

 

Ab dem 01.01.2019 werden die Anforderungen weiter verschärft:

Die Weiterbildung muss bei einem Weiterbildungsanbieter im Rahmen einer zusammenhängenden Weiterbildung mit Abschlussprüfung erfolgen.

2018 noch alle Unterrichtseinheiten ohne Prüfung sammeln und sich listen lassen!

  • Sie lernen die Grundlagen zum Energieaudit gemäß DIN EN 16247 und ihren Ablauf kennen
  • Sie lernen anhand von Praxisbeispielen und vertiefen Ihre Fachkenntnisse für die Durchführung eines Energieaudits.
  • Nach der Veranstaltung wissen Sie, wie Sie ein Energieaudit durchführen können.

Inhalte Tag 1:

 Die DIN EN 16247 Teil 1

Die Qualitätsanforderungen an das Energieaudit:

  • Qualifikationen
  • Geheimhaltung
  • Objektivität

Der Auditprozess:

  • Einleitender Kontakt zur Erhebung der betrieblichen Situation und-Rahmenbedingungen
  • Informationen vom Auditor an das Unternehmen
  • Festlegung des Personal und der Ansprechpartner/innen
  • Die Auftakt-Besprechung
  • Die Datensammlung
  • Die Betriebsbegehung (Außeneinsatz)
  • Die Analyse der Daten
  • Die Berichterstattung
  • Abschlussbesprechung

 

Inhalte Tag 2:

Energieaudits – Gebäude DIN EN 16247-2

  • Die Ortsbegehung
  • Die Analyse
  • Wie kann der Energieverbrauch aufgeschlüsselt werden?
  • Welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz bestehen?
  • Inhalt des Berichts Begriffsbestimmungen in der Norm und Lösungsansätze aus der Praxis
  • Praxisbeispiele zu den Anhängen A bis F

Energieaudits – Prozesse DIN EN 16247-3

  • Welcher Informationsbedarf für die Analyse besteht?
  • Die Prüfung der verfügbaren Daten
  • Die Datenanalyse
  • Energieleistungskennzahlen
  • Bestimmung und Bewertung der Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz
  • Begriffsbestimmungen und Anforderungen in der Norm
  • Durchgeführte Audits von Prozessen in der Praxis

Energieaudits – Transport DIN EN 16247-4

  • Art des Transports und Energiequellen
  • Transportbereiche (Straße / Schiene / Luft / See)
  • Energieleistungskennzahlen im Transportwesen

Energieaudits – Kompetenz DIN EN 16247-5

  • Wissen und Fertigkeiten
  • Rechtliche und Standardrahmenbedingungen
  • Finanzielle Bewertung
  • Erstausbildung
  • Arbeitserfahrung
  • Schulung zur Methodik des Energieaudits
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung der Kompetenz
  • Anforderungen der BAFA

Der Auditbericht

  • Praxisbeispiele

 

Mit zahlreichen ausgeführten Beispielen aus dem Teilnehmerkreis und der Beratungspraxis des Seminarleiters. Der Referent wickelt selbst im Tagesgeschäft Audits ab. Das Thema wird anhand der gesetzlichen Grundlagen und Anforderungen der BAFA und auch exemplarisch an Praxisbeispielen behandelt.

Im Teilnehmerbereich können Sie sich die Seminarunterlagen ohne Anmeldung im PDF-Format herunterladen. Änderungen sind vorbehalten und die Weitergabe der Unterlagen ist nicht gestattet.

zum Teilnehmerbereich

Die Unterlagen werden über Link zur Host-it-Box des DEN e.V. zur Verfügung gestellt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Sie können die Unterlagen nach Eingabe des Passworts direkt über „Herunterladen“ auf dem Computer speichern oder öffnen. Der Link zu den Unterlagen ist für 3 Monate gültig.

Zielgruppe:

Für Tag 1: Gebäudeenergieberater, die ihr Geschäftsfeld von Wohngebäude auf Gewerbebetriebe erweitern möchten
Für Tag 1 und 2: Gebäudeenergieberater, die Energieaudits für große Unternehmen durchführen möchten.

Methodik:
Grundlagenseminar, Praxisbeispiele

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
19.-20.11.2019 – Koblenz   –   2621

Dauer:
2 Tage, 16 UE
Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 17:30 Uhr

Ausbildungsort:
Koblenz: Hotel Hohenstaufen, Emil-Schüller-Straße 4, 56068 Koblenz
Zur Anfahrt

Kosten:

1. Tag als Einzeltag 245,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 291,55 Euro)
1.+2. Tag 460,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 547,40 Euro)
einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn (nicht mit weiteren Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar, ausgenommen 15% Mitgliederrabatt)
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder
10 % Kunden der GeWeB
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo
20 % Rabatt für Studenten
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn

Lehrgang für Energieberatung im Mittelstand – 80 UE in Modulen

Dieser Kurs ist als Fortbildung Energieberatung im Mittelstand inhaltlich für Block 1 „Rechtliches“ und Block 6 „Sonstiges“ geeignet.

Die Termine können sich die Teilnehmer selbst zusammenstellen. Bitte fügen Sie bei einer Anmeldung an die jeweiligen Veranstaltungsnummer die Endung -80 bei.

Lehrgang für Energieberatung im Mittelstand – 80 UE in Modulen

Dieser Kurs ist als Fortbildung Energieberatung im Mittelstand inhaltlich für Block 1 „Rechtliches“ und Block 6 „Sonstiges“ geeignet.

Die Termine können sich die Teilnehmer selbst zusammenstellen. Bitte fügen Sie bei einer Anmeldung an die jeweiligen Veranstaltungsnummer die Endung -80 bei.

 


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 19.-20.11.2019:

  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 4 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 16 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Energieberatung Mittelstand:

Beim Programm Energieberatung Mittelstand des BAFA sind zum aktuellen Zeitpunkt keine Vorab-Anerkennungsmöglichkeiten von Kursen seitens der Ministerien und dem BAFA vorgesehen. Die Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau Hans H. Boeck

(Schwerpunkt Energietechnik)

Seit 1996 BAFA-Energieberater und Inhaber des Büros für Energie-und Umwelttechnik. Zu dem besitzt er langjährige Erfahrung als Energieberater im Wohngebäudebereich und in der Industrie. Er ist seit mehreren Jahren als Dozent und Seminarleiter für VDI, VDE und andere tätig.

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen