DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

DIN 4108 Beiblatt 2 – Gleichwertigkeitsnachweis und projektbezogener Wärmebrückenzuschlag

Der Katalog der Konstruktionsbeispiele im aktualisierten Beiblatt 2 zur DIN 4108 wurde nicht nur um zusätzliche Ausführungen erweitert, die Beispiele wurden auch an die erhöhten energetischen Anforderungen angepasst.

 

  • Sie lernen die Änderungen gegenüber der früheren Ausgabe des Beiblatts kennen
  • Sie können den Gleichwertigkeitsnachweis nach den neuen Regeln führen
  • Sie lernen die Berechnung eines projektbezogenen Wärmebrückenzuschlags kennen
  • Es werden die Fallunterscheidungen bei der Berechnung des längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten vermittelt
  • Vorstellung des Beiblatts und Erläuterung der Neuerungen
  • Bezug zu anderen Normen und Verordnungen
  • Grundlagen einer Wärmebrückenberechnung
  • Anwendung des Beiblatts im Rahmen von energetischen Nachweisen
  • Die Unterschiede von Details der Kategorie A und B sowie deren Bedeutung für den Gleichwertigkeitsnachweis
  • Unterscheidung des temperaturbewerteten Y-Wert vom unbewerteten Y-Wert
  • Möglichkeiten der Modellierung von Fenstern
  • Berechnung eines projektbezogenen Wärmebrückenzuschlags
  • Berechnung der Oberflächentemperatur zur Bewertung der Tauwassergefahr
  • Möglichkeiten der Plausibilitätsprüfung von Wärmebrückenberechnungen

Im Teilnehmerbereich können Sie sich die Seminarunterlagen ohne Anmeldung im PDF-Format herunterladen. Änderungen sind vorbehalten und die Weitergabe der Unterlagen ist nicht gestattet.

zum Teilnehmerbereich

Die Unterlagen werden über einen Link zur Strato High-Drive des DEN e.V. zur Verfügung gestellt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Sie können die Unterlagen nach Eingabe des Passworts direkt über „Herunterladen“ auf dem Computer speichern oder öffnen. Der Link zu den Unterlagen ist für 90 Tage gültig.

Zielgruppe:
Energieberater, Architekten, Ingenieure,
Vorkenntnisse werden benötigt

Methodik:
Aufbauseminar

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
ausgebucht – Warteliste eröffnet
11.+13.08.2020 – online – 2715
Hier finden Sie eine Übersicht der geplanten Live-Online-Seminare!

Dauer:
2 Tage, 8 UE
Jeweils 09:00-12:15 Uhr

Ausbildungsort:
online

Weitere Veranstaltungsdaten und -orte als Inhouse-Schulung auf Anfrage.

Kosten:
268,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 310,88 Euro)

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn (nicht mit weiteren Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar, ausgenommen 15% Mitgliederrabatt)
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder NUR 227,80€ zzgl. MwSt.
10 % Kunden der GeWeB
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo
20 % Rabatt für Studenten
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen vor der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Für Präsenzveranstaltungen: Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen oder Allergien/Unverträglichkeiten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten werden mit der Seminarzusage versendet. Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inkludiert.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:

Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 11.+13.08.2020:

  • wohnwirtschaftliche Programme – Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Dipl.-Bauing. (FH) Lutz Dorsch

staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz, u.a. Autor des Fachhörbuches zur Energieeinsparverordnung 2009 (Beuth Verlag), Geschäftsführer der Dorsch und Hoffmann GmbH Institut für Energieeffizienz: Das Institut beschäftigt sich im Segment Planen und Bewerten sowohl mit der Erstellung von Energie-, Luftdichtheits- und Lüftungskonzepten für Neubauten sowie Bestandssanierungen als auch mit übergeordneten Klimaschutzkonzepten. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist der Wissenstransfer. Ehrenamtlich ist L. Dorsch u.a. als Sprecher des Ad-hoc Arbeitskreises Energie der Ing.-Kammer-Bau NRW, als Mitinitiator des Kompetenznetzwerks DIN V 18599 sowie Mitglied im Normenausschuss „Baulicher Wärmeschutz im Hochbau“ aktiv.

Nach oben