DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Brennstoffzellenheizungen in Wohn- und Nichtwohngebäude – Heizungstechnik heute

Grundlagen-Wissen

Vermittlung und Kompetenz von Brennstoffzellenbetriebenen Heizsysteme für Wohn und Nichtwohngebäude

Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen über Energieträger von Brennstoffzellen und deren technisch/physikalisch/chemischen Zusammenhänge. Heutige Energiesysteme für Wohn und Nichtwohngebäude, Typen von Brennstoffzellen-Systeme sowie die Anwendungen und Einsatz für BZ-Geräte und aktuelle Förderprogramme sind ebenfalls Themen und Inhalte des Seminars.

 

Ziele:

  • Grundlegendes Wissen über die unterschiedlichen Energieträger für Brennstoffzellen-Systeme und Ihrer ökonomischen und ökologischen Auswirkungen erlangen.
  • Technische und betriebswirtschaftliche Sachverhalte mit Brennstoffzellenheizgeräten verstehen und abzuschätzen.
  • Vor- und Nachteile von Brennstoffzellenheizsystemen verstehen und gegenüber Interessenten kommunizieren zu können.
  • Wissen über die Berechnungsgrundlagen für Primarenergiebedarf in Wohn + Nichtwohngebäude mit BZ Heizgeräten.
  • Einsatz möglicher Fördermittel mit BZ-Heizgeräten (Beantragung, Einbau und Inbetriebnahme) erlernen.
  • Ökonomische und ökologische Sachverhalte mit BZ-Systemen verstehen.

Grundlagen

  • Thermodynamik
  • Chemie + Co (H2, Energieträger, Dekarbonisierung)
  • Ökonomische und ökologische Betrachtungen
  • Brennstoffzellentechnik und deren Anwendungen
  • H2 versus fossile Energieträger

 

Heizungstechnik heute

  • Berechnungsmethoden und Bilanzierung nach DIN 18599
  • Heutige Energiesysteme für Wohn + Nichtwohngebäude
  • Mikro BHKW (Berechnungsmethodik)

 

Brennstoffzellenheizgeräte

  • Übersicht heutiger Systeme
  • Berechnungsgrundlagen von Mikro-BZ-Heizgeräte/Mirko-BZ-BHKW
  • Wärme und Strom
  • Modellierung von BZ-Systemen nach DIN 18599
  • BZ-Systeme in der Energiebilanz nach EnEV/EEWärmeG und GEG
  • Berechnungsbeispiele
  • Stärken und Schwächen von BZ-Systemen

 

Förderprogramme für BZ-Heizgeräte

  • KfW/BAFA/Landes-Förderprogramme für Wohn- und Nichtwohngebäude für BZ-Heizgeräte
  • Bilanzierungen nach DIN V 18599 Wohn- und Nichtwohngebäude
  • Antrag, technische Notwendigkeiten, Bestätigungen nach Durchführung
  • Wirtschaftlichkeitsvergleiche und Ökobilanz

 

Zukünftige Trends

  • H2, synthetische Kraftstoffe und Anwendungen
  • Ökonomischer Ausblick und Chancen bzw. Risiken

Zielgruppe:

Alle die sich für die neue Technologien rund um Brennstoffzellen interessieren. Insbesondere für Energieeffizienzexperten, die Gebäude nach DIN 4701 und 18599 berechnen und für Experten, die sich zukünftig mit der Technologie beschäftigen möchten, wie beispielsweise: Büros, TGA/Installateure, Beratungsunternehmen

Methodik:
Grundlagenseminar, ein durchschnittliches technisches Grundlagenwissen wird vorausgesetzt

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
24.01.2019 – Frankfurt – 2613

Dauer:
1 Tag, 8 UE
Beginn 10:00 Uhr, Ende 17:30 Uhr

Ausbildungsort:
Frankfurt: Hotel Maingau, Schifferstraße 38-40, 60594 Frankfurt

Zur Anfahrt

Kosten:
259,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 308,21 Euro)
einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn (nicht mit weiteren Gutscheinen oder Rabatten kombinierbar, ausgenommen 15% Mitgliederrabatt)
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder
10 % Kunden der GeWeB
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo
20 % Rabatt für Studenten
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 24.01.2019:

  • wohnwirtschaftliche Programme – Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Robert Staiger

Robert Staiger ist Mitglied des DEN-Verwaltungsrats. Nach seiner Berufsausbildung und dem technischen und betriebswirtschaftlichen Studium ist er aktuell Doktorand im Bereich H2 F&E Brennstoffzellen und kältetechnische Systeme. Zudem ist er KfW/BAFA akkreditiert für Wohn- und Nichtwohngebäude, Immissionsschutzbeauftragter BaWü, kommunaler Klimaschutzberater, Auditor ISO 50001 für NSAI (National Standard Authority Ireland). Weiterhin ist er als Geschäftsführer der E³xpert Büro für Energie und Energie Effizienz als Energieberater tätig.

Nach oben

Wir verwenden Cookies, um diese Website optimal für Sie zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen