DEN - Deutsches Energieberater-Netzwerk e.V.

Alles dicht oder was?! – Luftdichtheitskonzepte erfolgreich erstellen

Live-Online-Seminar

Nach Abschluss werden die Teilnehmer in der Lage sein, ein fachgerechtes Luftdichtheitskonzept auszuarbeiten, nachvollziehbar aufzustellen und zu dokumentieren, um gegenüber dem Auftraggeber die erforderlichen Leistungen zu erbringen.

Im Rahmen dieses Seminars wird das aktuelle Thema der Luftdichtheitsebene sowie die Erstellung eines Luftdichtheitskonzepts, die im Zuge einer energetischen Sanierung aber auch bei Neubauten erforderlich wird, vertieft und erläutert.

Hierzu wird der Referent aus seiner Praxis berichten, Beispiele vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Es wird anhand eines praxisbezogenen Fallbeispiels ein Luftdichtheitskonzept erstellt und die systematische Vorgehensweise an die Teilnehmer weitergegeben.

In dem Seminar werden Tipps und Tricks der Mängelvermeidung sowie Fachwissen diskutiert. Auf die neue Norm wird eingegangen.

  • Historie
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Haftungsfragen, Haftungsfallen
  • Bauphysikalischer Hintergrund
  • Wie erstelle ich ein Luftdichtheitskonzept – wie gehe ich vor?
  • Detailausbildung
  • Überwachung und Dokumentation
  • Tipps und Tricks der Mängelvermeidung
  • Inkl. Beachtung der neuen Norm

Im Teilnehmerbereich können Sie sich die Seminarunterlagen ohne Anmeldung im PDF-Format herunterladen. Änderungen sind vorbehalten und die Weitergabe der Unterlagen ist nicht gestattet.

zum Teilnehmerbereich

Die Unterlagen werden über einen Link zur Strato High-Drive des DEN e.V. zur Verfügung gestellt, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Sie können die Unterlagen nach Eingabe des Passworts direkt über „Herunterladen“ auf dem Computer speichern oder öffnen. Der Link zu den Unterlagen ist für 90 Tage gültig.

Zielgruppe:
Ingenieure, Architekten, Sachverständige und Energieberater

Methodik:
Grundlagenseminar, Praxisbeispiele
Die Teilnehmenden haben stets die Möglichkeit ihre Fachfragen an den Referenten zu stellen.

Abschluss:
Teilnahmezertifikat

Teilnehmerzahl:
max. 20

Termine:
14.+15.09.2022 – online – 2849
Hier finden Sie eine Übersicht der geplanten Live-Online-Seminare!

Dauer:
2 Tage, 8 UE
Beginn jeweils 09:15 Uhr, Ende 12:45 Uhr

Ausbildungsort:
online

Weitere Veranstaltungsdaten und -orte als Inhouse-Schulung auf Anfrage.

Kosten:
262,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 311,78 Euro)

5 % Frühbucherrabatt* bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn
15 % Rabatt für DEN-Mitglieder* nur 222,70€
10 % Kunden der GeWeB*
10 % Gentner-Verlag-Premium-Abo*
20 % Rabatt für Studenten*
75 % Rabatt für studentische DEN-Mitglieder*
(Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen)

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

*Die Rabatte sind nicht untereinander oder mit weiteren Gutscheinen kombinierbar, ausgenommen 5% Frühbucher + 15% Mitgliederrabatt.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:
Sie erhalten die Seminarunterlagen vor der Veranstaltung als PDF-Dokument.

Für Präsenzveranstaltungen: Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen oder Allergien/Unverträglichkeiten haben, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten werden mit der Seminarzusage versendet. Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis inkludiert.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn

Lehrgang für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 (80 UE in Modulen)

Dieser Kurs kann als Modul für den Lehrgang Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 gebucht werden und ist inhaltlich für Block 2 „Gebäudehülle im Neubau und Bestand“ geeignet.

Die Termine können sich die Teilnehmer selbst zusammenstellen. Bitte fügen Sie bei einer Anmeldung an die jeweilige Veranstaltungsnummer die Endung -80 bei.

Lehrgang für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 (80 UE in Modulen)

Dieser Kurs kann als Modul für den Lehrgang Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247 gebucht werden und ist inhaltlich für Block 2 „Gebäudehülle im Neubau und Bestand“ geeignet.

Die Termine können sich die Teilnehmer selbst zusammenstellen. Bitte fügen Sie bei einer Anmeldung an die jeweilige Veranstaltungsnummer die Endung -80 bei.


Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:
Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung vom 14.+15.09.2022:

  • Wohngebäude (WG): 8 Unterrichtseinheiten
  • Nichtwohngebäude (NWG): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieaudit DIN 16247 (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages müssen alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachgewiesen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Referenten:

Die Schulung hat Gesicht
Fachreferenten mit viel Kompetenz und Know-how

Dipl. Ing. (FH) Matthias Marx

Arbeitet seit 1990 als selbstständiger Ingenieur und Sachverständiger und befasst sich überwiegend mit Bau- und Wirtschaftsproblemen. Er ist Sachverständiger für Schäden an Gebäuden nach DIN ISO/IEC 17024, für Schadstoffe an Gebäuden und in Innenräumen und für Energiewirtschaft, Bauphysik und Gebäudetechnik. Zudem ist er Wirtschaftsmediator (IHK), gelistet als Energieberater als Energieeffizienzexperte der dena, beim BAFA akkreditiert als Energieberater für Mittelstandsberatung KMU/Nicht-KMU sowie als Energieberater für Kommunale Energieberatung/Netzwerke und als Energieauditor nach DIN EN 16247-1. Seit 2017 auch als Energieberater der Verbraucherzentrale tätig.

Herr Marx verfügt über langjähriges Detailwissen im Bereich Sachverständigenwesen, Energiewirtschaft, Bereich Beratung, Planung, Ausschreibung und Überwachung.

Darüber hinaus ist er Initiator des „saarländischen Energieberaterforums“.

Nach oben